Griechischer Grillteller von der Feuerplatte

Wir hatten mal wieder richtig Lust die Feuerplatte zu rocken und als wir überlegt haben welches Gericht wir machen wollen kam uns der Gedanke an unseren Lieblings-Griechen und sein griechischer Grillteller sprang uns gedanklich direkt an. Danach waren wir sofort Feuer und Flamme und haben unsere Version des Hellas Spezial Grilltellers gebaut. Dieser eignet sich hervorragend für eine Feuerplatte und einen gemütlichen Abend mit Freunden, oder der Familie. Aber beginnen wir damit, was Ihr alles für das Setup für den griechischen Grillteller benötigt.

Zubehör von Grillrost.com

80cm Feuerplatte

Edelstahl Wokaufsatz

Grillpinsel aus Edelstahl

Grillmachete

Grillschwerter

So langsam kann es losgehen

Wir beschreiben Euch Schritt für Schritt, wie Ihr die einzelnen Komponenten für den Griechischen Grillteller vorbereitet und dann später, wie Ihr sie auf der Feuerplatte zubereitet. Zuerst brauchen die einzelnen Komponenten des Grilltellers etwas Vorbereitungszeit in der Küche, dafür ist die Zubereitung an der Feuerplatte nicht sehr aufwendig und dauert auch nicht so lange.

Vorbereitungszeit und für die Feuerplatte benötigt

Die Vorbereitungszeit beträgt ca. 12 Stunden (inklusive Zeit zum Marinieren) und Ihr braucht für die Zubereitung auf der Feuerplatte noch erhitzbares Öl.

Die einzelnen Komponenten des griechischen Grilltellers

Souvlaki vom Grillschwert

  • 800g Schweinerücken in 4 Scheiben geschnitten
  • 1 EL Oregano
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100ml Weißwein
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer/ Salz

Der Oregano, der Zitronensaft, der Weißwein, das Olivenöl und etwas Pfeffer und Salz werden zu einer Marinade vermischt. Der Schweinerücken wird für 12 Stunden in der Marinade (im Kühlschrank) eingelegt. Danach wird er auf die Grillschwerter gesteckt.

Griechische Hacksteaks

  • 800g Rinderhack
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 0,5 TL Kreuzkümmel
  • 1 Peperoni in feine Ringe geschnitten
  • 0,5 Bund glatte Petersilie gehackt
  • 1 Ei
  • Pfeffer/ Salz

Das Hackfleisch wird gründlich mit den restlichen Zutaten vermengt und mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Dann werden Hacksteaks zu je 120g daraus geformt.

Hähnchengyros mit Zwiebeln

  • 400g Hähnchenbrust
  • ein TL Thymian
  • 1 TL Oregano
  • ein TL Paprikapulver
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • eine große Gemüsezwiebel, in Ringe geschnitten
  • 2 EL Olivenöl

Das Hähnchenfleisch wird in Streifen geschnitten und mit den restlichen Zutaten vermischt. Das Gyros dann auch für 12 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Grillgemüse mit Knoblauchöl

  • 2 kleine Zucchini
  • 2 Spitzpaprika
  • Pfeffer/ Salz
  • Zitronensaft
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 150 ml Olivenöl

Der Zitronensaft, das Öl und der Knoblauch werden vermischt und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Das Gemüse wird im Ganzen auf ein Grillschwert gesteckt und während des Grillens immer wieder mit dem Knoblauchöl eingepinselt.

Fetapfännchen

  • 2 Fetakäse
  • Eingelegte Peperoni
  • 4 Knoblauchzehen
  • Tomaten, klein geschnitten
  • Olivenöl
  • Schafskäsegewürz

Den Feta legt Ihr in eine geölte gusseiserne Pfanne und bestreut ihn mit dem Schafskäsegewürz.

Dann legt Ihr das Gemüse einfach zum Feta dazu.

Fladenbrot mit Knoblauchöl

Der einfachste Teil. Ihr holt Euch einfach Fladenbrot. Es ist keine Vorbereitung nötig, hebt Euch nur etwas von dem Knoblauchöl für das Grillgemüse auf.

Die Zubereitung auf der Feuerplatte

Jetzt kommt der entspannte Teil der Zubereitung des griechischen Grilltellers, denn wir kommen dazu das Feuer anzuzünden, damit wir auf der Feuerplatten grillen können. Reinigt Eure Grillplatte gegebenenfalls mit etwas trockenem Küchenpapier von Staub. Die eigentliche Reinigung der Grillplatte findet immer nach dem Grillen statt, wenn die Platte noch Temperatur hat.

Das wichtigste beim Grillen ist das Feuer und das brauchen wir natürlich auch beim Grillen mit der Feuerplatte.
Jetzt kommt der Moment auf den Ihr alle gewartet habt, Ihr macht Ihr ein Feuer.

Wir hatten unsere Feuerplatte auf dem Kugelgrill und haben in der Mitte des Kugelgrills ein schönes Feuer gemacht. Durch die Beschaffenheit und Größe der Feuerplatte bekommt Ihr (von Innen nach Außen betrachtet) 3 verschiedene Hitzezonen für den Grillspaß. Innen nahe des Zentrums der Feuerplatte herrscht hohe Hitze, im mittleren bereich mittlere Hitze und im äußeren Bereich habt Ihr dann eine moderate Hitze für die empfindlichen Lebensmittel.

Nachdem Ihr die Platte aufgelegt habt, gebt ihr ein wenig Zeit um auf Temperatur zu kommen (das ist die ideale Zeit für das erste Grillbier, oder den ersten Grillwein) und dann könnt Ihr auch schon direkt loslegen.

Schritt für Schritt zum Hellas Glück

Jetzt werden nur noch die vorbereiteten Komponenten nacheinander auf die eingeölte Platte gelegt und gegrillt. Am besten fangt Ihr mit dem Fetapfännchen und dem Gemüse Grillschwert an, da diese am längsten brauchen. Wenn Ihr den Edelstahl Wokaufsatz besitzt, macht Ihn auf der Grillplatte fest und stellt die Pfanne auf den Aufsatz. Durch die hohe Hitze in der Mitte bekommt der Feta ganz tolle Röstaromen. Aber seid vorsichtig, nicht dass Euch der Käse anbrennt.

Verteilt alle Komponenten für den griechischen Grillteller auf der Feuerplatte in der heißen Zone und achtet darauf, dass nichts anbrennt. Nach und nach könnt Ihr dann alles immer ein Stückchen weiter nach außen. Das Fladenbrot benötigt die wenigste Zeit, kommt also als letzte Komponente auf die Grillplatte. Die von uns für die Zubereitung vorgeschlagene Reihenfolge lautet wie folgt:

Fetapfännchen und Grillgemüse als erstes. Danach die Griechischen Hacksteaks und die Souvlaki. Als drittes das Hähnchengyros und dann zum Schluss die Fladenbrote, die Ihr während dem Grillen immer mal wieder leicht mit dem Knoblauchöl einpinselt.

Wenn Ihr alle Komponenten gegrillt habt, dann richtet Ihr sie auf einer großen Platte an.

Dazu passen ein paar griechische Oliven, eingelegte Peperoni und eine Portion Zaziki hervorragend.

Lasst es Euch schmecken!