Runder Grillrost aus Edelstahl nach Maß im Garten mit Fleisch im Sommer von Grillrost.com

Grillrost aus Edelstahl oder Gusseisen?

Was ist besser? Hier finden Sie Vor- und Nachteile von Edelstahl und Gusseisen.

Wenn der Grillrost unter dem Rost schon nicht mehr erkennbar ist, dann macht das Grillen auch keinen Spaß mehr – dann muss ein Neuer her.

Doch die Auswahl ist groß. Ein Grillrost kann aus vielen verschiedenen Materialien bestehen. Die wohl bekanntesten sind Edelstahl und Gusseisen. Es gibt aber auch noch viele mehr.

Jedes Material hat seine eigenen Besonderheiten. Wir, der Profi für Grillroste, listen für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile von Edelstahl und Gusseisen auf und helfen Ihnen bei der Qual der Wahl.

 

Edelstahl

 

Vorteile:

1)    Rostfrei:

Nur Grillroste aus Edelstahl rosten nicht und haben somit einen großen Vorteil gegenüber den anderen.

2)    Weniger Schmutz:

Edelstahl verschmutzt nicht so sehr wie seine Konkurrenten aus Gusseisen oder verchromte Edelstahlroste.

3)    Lebensmittelecht:

Lebensmittel erleiden keinerlei Veränderungen des Geschmacks oder Verfärbungen beim Kontakt mit Edelstahl.

4)    Temperaturbeständig:

Grillroste aus Edelstahl sind beständiger gegenüber höheren Temperaturen.

5)    Flexibel:

Edelstahl ist flexibel und kann auch abrupte Temperaturwechsel aushalten.  

6)   Einfache Handhabung:

Edelstahl benötigt keine Schutzschicht um Rost abzuhalten wie zum Beispiel verchromte Roste. Daher muss auch nicht penibel auf das Vermeiden von Kratzern geachtet werden.

7)    Nicht allergen:

Edelstahl Allergien sind eher unbekannt und kann deshalb auch von Allergikern ohne Bedenken verwendet werden.

 

 

 

Nachteile:

1)    Höheres Preissegment:

Edelstahl Roste kosten im Vergleich zu anderen Grillrosten mehr. Jedoch halten hochwertige Grillroste wie von Grillrost.com ein Leben lang und sind somit ihren Preis wert.

2)    Hitzespeicherung:

Die Aufnahme und Speicherung der Hitze ist bei kleineren Stäben nicht optimal, weshalb das Branding nicht sehr intensiv ist.

Deshalb unser Tipp: Achten Sie auf massive Stäbe!

 

 

 

Gusseisen

Vorteile:

1)   Wärmespeicherung:

Der Grillrost speichert und gibt die Hitze länger ab als andere Grillrostarten und somit ist der Grillvorgang kürzer.

2)   Branding:

Das bekannte Branding wird am besten durch dieses Material erzeugt, da die Wärmeabgabe sehr gut ist.

3)    Nostalgisch:

Ein Grillrost aus Guss hat für manche Griller einen nostalgischen Charakter.

4)    Preisgünstiger:

Das Material Gusseisen ist billiger als ein Grillrost aus Edelstahl. Daher sind die Grillroste beim Kauf eines kompletten Grills meist aus Gusseisen.

 

Nachteile:

1)    Hoher Pflegeaufwand:

Roste aus Guss sollten nicht mit Wasser oder Spülmitteln gesäubert werden, da dieser dann leicht beginnt zu rosten.

2)    Aufwändig:

Für Anfänger ist ein Grillrost aus Gusseisen nicht idel, da mehreres beachtet werden muss. Beispielsweise muss ein gusseiserner Grillrost vor dem ersten Nutzen mehrmals eingebrannt werden und diese Schutzschicht darf auch nicht weggeputzt werden.

3)    Empfindlich:

Gusseisen reagiert besonders empfindlich auf größere Temperaturschwankungen.

4)   Indirektes Grillen:

Durch die gute Wärmespeicherung gelingt das indirekte Grillen schlecht.

5)   Gewicht:

Gusseiserne Grillroste wiegen mehr als andere Materialien.

 

Fazit:

Der gusseiserne Grillrost hat eine gute Wärmespeicherung und gibt diese auch an das Fleisch ab. Dadurch entsteht das beliebte Branding.

Jedoch birgt diese Eigenschaft von Gusseisen auch Nachteile. Beim Grillen mit Gusseisen kann dadurch schneller das Grillgut verbrennen und indirektes Grillen ist auch sehr schlecht möglich.

Alles in allem ist ein gusseiserner Grillrost schwieriger für Anfänger, da auch die Handhabung und die Reinigung komplizierter ist als bei anderen Rosten.

 

 

Edelstahl ist die Wahl der Profis und Hobbygriller!

Der Edelstahl Grillrost ist zwar meistens teurer als der gusseiserne Rost, aber dies zahlt sich auch aus. Ein Grillrost aus Edelstahl rostet nicht und ist somit lebenslang nutzbar.

Auch die Handhabung ist einfacher als beim gusseisernen Grillrost. Ein Edelstahl Grillrost verschmutzt nicht so leicht und kann auch einfacher und schneller gereinigt werden.

Für Hobbygriller wird daher empfohlen auf einen Grillrost aus Edelstahl zu setzen, da dieser langlebig, lebensmittelecht aber auch leicht zu pflegen ist.

Jedoch muss auf die Dicke der Stäbe des Edelstahl Grillrostes geachtet werden, ein dünner Drahtrost kann die Hitze nicht so gut halten und abgeben. Aber auch Profigriller setzen auf den Grillrost aus Edelstahl, nicht zuletzt darum, weil er auch große Temperaturunterschiede aushält und somit widerspenstiger ist.

Bei Grillrost.com können Sie die Dicke der Stäbe selber auswählen – dadurch entsteht ein ideal auf Sie abgestimmtes Grillerlebnis und passendes Branding.

 

 

 

Wir beantworten Dir alle Fragen zum Thema Grillen & Grillrost: 

Wie pflege ich einen Edelstahl Grillrost? 

Was sind die 7 häufigsten Grillfehler? 

Und wie bekomme ich eigentlich die perfekte Glut zum Grillen?