Kugelsmoker: Mit Bier gesmokte Moink Balls und feurig-gefüllten Paprikahälften

Für unseren heutigen Artikel haben wir einmal wieder unseren geliebten Kugelsmoker zum Einsatz gebracht. Der Kugelsmoker verwandelt einen handelsüblichen Kugelgrill (es gibt Kugelsmoker für alle Weber Kugelgrills mit 47, 57 und 67cm Durchmesser, sowie Kugelgrills mit 50 und 60cm Durchmesser und dem Napoloen Pro 22) in einen voll funktionsfähigen Watersmoker. Durch den Kugelsmoker entsteht ein separater Bereich auf dem Grill, in dem die Kohle sehr langsam durchglühen kann. Dadurch hält eine Ladung Briketts im Kugelsmoker die Temperatur sehr konstant im niedrigen Temperaturbereich (ideal zum Smoken sind 100 bis maximal 130 Grad Celsius) für bis zu sechs Stunden. Auf diese Briketts könnt Ihr dann das Räuchermaterial geben und schon könnt Ihr mit einem Kugelgrill Euren Grillhorizont zum klassischen low and slow Barbecue erweitern. 

Bei der Zubereitungsart des klassischen amerikanischen Barbecue wird das Gargut bei einer niedrigen Temperatur (meist zwischen 110 und 130 Grad) länger und schonender gegart. Aus diesem Grund nennt man es dann auch Low and Slow (niedrig und langsam). Die Klassiker unter den Low and Slow Barbecue-Gerichten sind Ribs, Pulled Pork und Brisket. 

Wir haben ein Rezept für einen weiteren BBQ-Klassiker, die Moink Balls, mitgebracht. 

Der unschlagbare Vorteil des Kugelsmokers ist, dass er eine Erweiterung des vorhandenen Kugelgrills ist und man sich erst einmal einfach und ohne großen finanziellen Aufwand an dieser Grillmethode ausprobieren kann. Denn ohne den Kugelsmoker müsste der Kugelgrill für die los and slow BBQ Methode aufwändig mit einem Minionring ausgestattet werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass Ihr in den Behälter des Kugelsmogkers eine Flüssigkeit geben könnt, die beim Garen dann verdampft und dafür sorgt, dass das Grillgut dabei sehr saftig bleibt. Geeignete Flüssigkeiten sind beispielsweise Fonds, Apfelsaft, oder einfaches Wasser. Wir haben uns beim Rezept der Moink Balls für ein leckeres Bier entschieden.

Die Fakten zum Grillrost.com Kugelsmoker

Material: 100% Edelstahl 

Materialstärke: 2mm Edelstahlblech

Passend für: Weber 47er, 57er und 67er Kugelgrill, Napoleon Pro 22, verschiedene Kugelgrills mit
50cm und 50cm Durchmesser

Das Rezept für mit Bier gesmokte Moink Balls und feurig gefüllte Paprikahälften

Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten, Zubereitungszeit ca. 80 Minuten

Die Zutaten für ca. 20 Moink Balls a 50g:

1kg Rinderhack

20 Scheiben Bacon

300ml Bier

Barbecue Rub Eurer Wahl 

Barbecue Sauce Eurer Wahl

Das Zubehör:

1 Hand voll Räuchermaterai wie Chips, Späne, oder Räucherpellets

20 Zahnstocher

Die Zutaten für die feurig gefüllten Paprikahälften:

3 Paprika

250g Frischkäse Paprika Chili

50g geriebenen Käse

1 Chili

Salz/ Pfeffer

3 Esslöffel Paniermehl oder Panko

1 Ei

Die Vorbereitungen

Im ersten Schritt wird das Rinderhack mit dem Barbecue-Rub vermischt und gut durchgeknetet. Die Dosierung des Gewürzes hängt hier stark davon ab, welches von Euch genutzt wird und wie konzentriert es ist, daher können wir Euch hier keine genaue Mengenangabe machen.  Tastet Euch einfach langsam an den von Euch gewünschten Geschmack heran.

Als nächstes werden 20 Moink Balls zu je 50g geformt und dann mit einer Scheibe Bacon umwickelt. Danach wird dann ein Zahnstocher in das Fleischbällchen eingestochen. Der Zahnstocher ist später der Griff mit dem Ihr die Bällchen in die Barbecue Sauce tauchen könnt.

Die Paprika werden in Hälften geschnitten und gesäubert. Die Chili wird in feine Würfelchen geschnitten. Der Frischkäse wird mit den Chiliwürfeln, dem Ei, dem geriebenen Käse, dem Panko vermischt und dann mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Die Füllung wird auf die sechs Paprikahälften aufgeteilt. 

Das Grillen

Lasst eine Ladung Briketts durchglühen und legt sie dann auf den Kohlenrost an den Rand des Grills. Achtet dabei darauf, dass die Stäbe des Kohlenrostes ziemlich waagerecht von links nach rechts verlaufen (wie auf dem Foto zu erkennen), denn so könnt Ihr den Kugelsmoker am besten platzieren. Auf die Briketts platziert Ihr dann den Kugelsmoker. Jetzt regelt Ihr mit den Reglern für Zugluft und Abluft die Temperatur auf 120 Grad ein. Dabei lasst Ihr die Zuluft immer komplett offen und regelt die Temperatur über das Abluftventil. Das darf ruhig zu 75% geschlossen werden, die genaue Einstellung hängt natürlich auch von der Menge und der Brenntemperatur Eurer Briketts ab.

Jetzt kommen die Moink Balls und die gefüllten Paprikahälften zusammen auf den auf 120 Grad eingeregelten Grill. 

Die Moink Balls werden jetzt für ca. 15-20 Minuten geräuchert (so lange sollten die Chips/Späne/ Pellets reichen) und dann bei indirekter Hitze noch für ca. 30 Minuten fertig gegrillt. 

Danach werden die Fleischbällchen vom Grill genommen und in die Barbecue Sauce eingetaucht. Dabei könnt Ihr sie gut am zuvor eingestochenen Zahnstocher festhalten. Dann kommen sie für eine letzte Runde für ca. 20 Minuten auf den Grill.

Die Paprikahälften verbleiben die ganze Zeit über auf dem Grill. Dadurch, dass die Garraumtemperatur des Grills niedrig ist, werden sie genau zusammen mit den Moink Balls fertig.

Zusammen mit etwas Weißbrot gegessen, ergeben alle Komponenten zusammen ein tolles Gericht, das sich zum Sommer- und zum Wintergrillen eignet.  Der leckere Rauchgeschmack wird Euch überzeugen.

Guten Appetit!

Weitere interessante Artikel zum Kugelsmoker

Weitere tolle Rezepte auf dem Blog von Grillrost.com sind die Rezepte für die Chicken Drumsticks mit dem Kugelsmoker und dem Hähnchenschenkel Halter (hier wird auch der Einsatz des Hähnchenschenkel Halters genau gezeigt) und der Artikel low&slow mit dem Kugelsmoker- mit dem Rezept für geräucherte Bratwurst. Ein toller Artikel der den sich dem Einsatz des Kugelmoker widmet, ist So wird der Kugelgrill zum Kugelsmoker.