Schleifen von Edelstahl Grillrosten nach Maß von Grillrost.com

Grillverhalten und Pflege von Edelstahl

Sie haben einen Holzkohlegrill, Gasgrill oder einen Elektrogrill und Sie wünschen sich einen neuen rostfreien und hochwertigen Grillrost aus Edelstahl? Sie hatten aber vorher einen Grillrost aus Gusseisen oder einen emaillierten Grillrost auf Ihren Grills und fragen sich, ob das Grillerlebnis mit einem Edelstahl Grillrost anders ist?
Viele unserer Kunden haben zum Beispiel einen Gasgrill von Weber und sind mit ihrem momentanen gusseisernen Q-Rost nicht zufrieden und überlegen sich eine Variante aus Edelstahl von Grillrost.com.

 

Wir geben unsere langjährigen Erfahrungen weiter und möchten Sie mit unseren Tipps ideal auf das erste Grillen mit dem neuen Edelstahl Grillrost vorbereitet sind.

 

 

Einfacheres Grillverhalten auf Gusseisen oder Edelstahl?

Ein Grillrost aus Edelstahl ist grundsätzlich besser für Anfänger, da hier das Grillerlebnis von den meisten Profis als einfacher beschrieben wird.

Wenn man den Vergleich mit Gusseisen zieht, dann sieht man, dass das Grillen mit einem gusseisernen Grillrost viel anspruchsvoller ist.

Der gusseiserne Grill ist dazu viel empfindlicher auf Temperaturschwankungen und bringt daher teilweise Probleme mit sich.

Natürlich ist das Grillverhalten auch Gewohnheit und die Umstellung auf ein anderes Material benötigt Zeit.

 

Aber es ist ganz klar: Edelstahl ist einfacher beim Grillverhalten!

 

 

Aufwändigere Pflege bei Gusseisen oder Edelstahl?

Weiterhin ist ebenfalls die Reinigung und Pflege viel aufwändiger als beim Grillrost aus Edelstahl.

Viele Hilfsmittel beim Reinigen sind beim Grillrost aus Gusseisen verboten, wie zum Beispiel grobe Bürsten oder Reinigungsmittel. Dazu muss beim gusseisernen Modell genau auf das Einbrennen geachtet werden.

Die regelmäßige Pflege mit Öl ist beim gusseisernen Grillrost auch sehr wichtig, damit der Grill nicht komplett verrostet.

 

Das Reinigen nach dem Grillen mit dem Grillrost aus Edelstahl ist hingegen viel einfacher!

Unser Tipp: Den Grillrost in Wasser mit Spülmittel für einige Stunden einlegen und danach den groben Schmutz  mit unserem Grillrostkratzer entfernen.

Wer möchte kann unsere Grillroste auch einfach in die Spülmaschine packen – dazu sind besonders unsere zerlegbaren Grillroste geeignet.

Schon ist der Grillrost wieder einsatzfähig.

 

Was beachte ich beim Grillen mit Edelstahl?

 

Wer einen gusseisernen Grillrost gewöhnt ist, sollte sich langsam an das Grillen mit Edelstahl herantasten.

Alle Kunden berichten uns, dass ein Edelstahl Grillrost nicht so viel Wärme benötigt. Daher sollte der Grill zu Beginn nicht zu sehr angeheizt werden, damit das Steak nicht verbrennt.

Man muss sich zuerst etwas an das unterschiedliche Grillverhalten gewöhnen. Aber schon nach ein paar mal Grillen kennt man das Grillverhalten von Edelstahl und ist begeistert von diesem Material.

 

Beim Branding allerdings ist der Gussrost schneller. Wer also Branding auf dem Grillgut liebt, muss bei der Edelstahl Variante etwas geduldiger sein.

Bei der allgemeinen Handhabung eines Edelstahl Grillrostes ist ständiges Aufpassen nicht nötig –  das Material ist fast gar nicht rostanfällig ist und somit Kratzer kein Problem sind. Weitere Eigenschaften von unserem Material Edelstahl 1.4301 oder umgangssprachlich V2A seht Ihr hier. 

 

 

 

Kommen langjährige Gusseisen – Griller mit Edelstahl klar?

 

Der Großteil unserer Kunden, die von Gusseisen oder einem anderen Material auf Edelstahl umgestiegen sind, komme sehr gut mit dem Grillverhalten klar. Bis auf wenige Ausnahmen sind alle sehr zufrieden und haben keine Probleme.

Beim ersten Grillen, sollte der Grill sollte nicht so stark angeheizt werden und es muss etwas aufgepasst werden – natürlich ist das Grillverhalten von verschiedenen Materialien anders.

Allerdings hat man sich meist das zweite Mal grillen schon daran gewöhnt und will nicht mehr ohne den Edelstahl Grillrost.

 

Wie reinige ich meinen Edelstahl Grillrost?

Die Reinigung eines Edelstahl Grillrostes ist grundsätzlich sehr einfach. Der Schmutz setzt sich seltener fest als bei Modellen aus anderen Materialien.

Am besten weichen Sie den Grillrost in Wasser mit Spülmittel ein oder legen den Grillrost in die Spülmaschine. Danach kann ganz einfach der gröbste Schmutz mit unserem Grillrostkratzer abgeschabt werden. Diesen gibt es kostenlos zu jedem passenden Grillrost in unserem Shop dazu. Alternativ kann dieser auch auf Amazon bei uns gekauft werden.

Die Reinigung ist auch mit einer normalen Grillbürste möglich. Wichtig dabei ist aber, dass Sie keine Stahlbürste verwenden, sondern eine Bürste aus Messing oder Edelstahl. Ein Bürste aus Stahl würde zum Beispiel einzelne Stahlpartikel an den Rost abgeben und schon sieht der Grillrost rostig aus, obwohl er aus einem rostfreiem Material besteht.

Bei der Wahl des Reinigungsmittels ist der Edelstahl Grillrost nicht wählerisch – Edelstahl ist sehr robust und widerstandsfähig.

 

 

Wir beantworten Dir alle Fragen zum Thema Grillen & Grillrost: 

Ist Edelstahl oder Gusseisen die bessere Wahl?  

Was sind die 7 häufigsten Grillfehler? 

Und wie bekomme ich eigentlich die perfekte Glut zum Grillen?