Kugelsmoker

Chicken Drumsticks mit dem Kugelsmoker und dem Hähnchenschenkel Halter

Die Grillkarriere einer jeden Grillerin und eines jeden Grillers beginnt in den allermeisten Fällen damit, dass Würstchen und Nackensteaks gegrillt werden. Das sogenannte Flachgrillen ist für die meisten der Einstieg in die Welt des Barbecue.



Wir lernen durch die Medien und vor allem durch das Internet schnell, dass es neben dem Flachgrillen noch viele andere Möglichkeiten gibt, Essen auf dem Grill zuzubereiten. Zwangsläufig wachsen mit der Zeit die Ansprüche und die Rezepte werden herausfordernder. Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis wir als Grillerin / Griller in Ausbildung beim klassischen Low and Slow Barbecue landen. 

Vom Flachgriller zum BBQ Pitmaster

Bei dieser Zubereitungsart garen wir das Gargut bei einer niedrigen Temperatur (meist zwischen 110 und 130 Grad) über einen längeren Zeitraum (ein Full Packer Brisket ist gut und gerne mal 24 Stunden auf dem Smoker) und räuchern es gleichzeitig. Aus diesem Grund nennt man es dann auch Low and Slow (niedrig und langsam). Die Klassiker unter den Low and Slow Barbecue-Gerichten sind die holy trinity (die heilige Dreifaltigkeit) des Barbecue: Ribs, Pulled Pork und Brisket. Auch wird das Gargut indirekt erhitzt, es sitzt also nicht direkt über der Glut.
 Das erreicht man in einem Smoker, bei dem die Fire Box (hier wird mit Holz, oder mit Briketts die Hitze erzeugt) an der Seite des Smokers angebracht ist dadurch, dass die Hitze von der Fire Box seitlich in den Garraum eingeleitet wird, diesen durchquert und auf der anderen Seite des Garraums wieder abgeleitet wird. 

 
 Die zweite und auch prima funktionierende Methode ist die eines Watersmokers. Diese sind meistens vertikal aufgebaut. Die Hitze steigt aber auch hier nicht direkt von der Glut zum Gargut auf, sondern wird seitlich an einer mit Wasser gefüllten Schale vorbeigeleitet. Die Wasserschale hat dabei mehrere Funktionen: Zum einen sorgt sie durch die langsam verdampfende Flüssigkeit dafür, dass das Gargut nicht austrocknet und zum anderen speichert sie Wärme und hält dadurch die Temperatur im Garraum über einen langen Zeitraum sehr konstant. 

Wenn man sich also mit dem Low and Slow Barbecue beschäftigt hat, steht man zwangsläufig vor der Frage, ob man sich gleich einen teuren Smoker anschafft, um Low and Slow Rezepte ausprobieren zu können. 
 

BBQ und Smoken ohne Smoker, geht das denn überhaupt?

Das muss nicht sein. Nicht jeder hat den Platz für ein zweites Grillgerät und auch nicht jeder möchte sich gleich einen Smoker anschaffen, um die ersten Versuche im Low and Slow Barbecue zu wagen. 

Genau hierfür gibt es den Kugelsmoker. Der verwandelt einen handelsüblichen Kugelgrill (es gibt Kugelsmoker für alle Weber Kugelgrills mit 47, 57 und 67cm Durchmesser, sowie Kugelgrills mit 50 und 60cm Durchmesser) in einen Watersmoker. So macht Ihr aus dem Kugelgrill einen Multifunktionsgrill, den Ihr neben dem Flachgrillen auch noch zum smoken verwenden könnt.  

Der Kugelsmoker besteht aus 2mm Edelstahlblech und passt platzsparend in den Kugelgrill. Durch seine Bauweise könnt Ihr das Gargut indirekt garen und durch die mit einer Flüssigkeit gefüllte GN-Schale trocknet das Gargut nicht aus. Durch die Hitze verdampft die Flüssigkeit kontinuierlich und das Fleisch wird nicht trocken. 

Einmal mit Briketts gefüllt, könnt Ihr bis zu 6 Stunden räuchern. Die Schale mit der Flüssigkeit könnt Ihr bei Bedarf immer wieder nachfüllen. 

Mit dem Kugelsmoker wird der Kugelgrill in nur einem Handgriff zum Watersmoker. 

Für unser heutiges Rezept haben wir neben dem Kugelsmoker auch noch den Hähnchenschenkel Halter verwendet. Der ist geeignet für 10 Drumsticks (das sind die Unterschenkel vom Hähnchen).
 Durch das einhängen garen die Drumsticks gleichmäßiger und bleiben saftiger. Der Hähnchenschenkel Halter ist dabei so kompakt, dass neben ihm noch anderes Grillgut auf den Grill passt und die Drumsticks selbst weniger Platz brauchen. Er vergrößert die Grillfläche jedes Grills. Durch die leicht gezackte Form der einzelnen Halter rutschen die Drumsticks nicht aus ihren Haltern und bleiben an Ort und Stelle.

Jetzt kommen wir aber endlich zu dem genial einfachen Rezept für 10 leckere Hähnchen Drumsticks

Zubehör: 

–         Hähnchenschenkel Halter 

–         Kugelsmoker 

–         1 Hand voll Räuchermaterial wie z.B. Räucherspäne oder Räucherchips

Zutaten für 10 Hähnchenschenkel  

–         10 Hähnchenschenkel (kleine Unterkeulen) 

–         1 Esslöffel Speiseöl 

–         Hähnchengewürz oder Grillgewürz, Dosierung nach Geschmack 

–         Barbecue Sauce 

–         Apfelsaft 

Die Hähnchenunterkeulen werden gewaschen und mit Küchenpapier getrocknet. Dann werden die Keulen mit einem Messer mehrfach eingeritzt damit das Gewürz gut einziehen kann. Danach werden sie dem Öl und dann mit dem gewünschten Gewürz eingerieben.  Das Fleisch kann jetzt zwischen 30 Minuten und vier Stunden im Kühlschrank durchziehen. 

Dann den Kugegrill mit dem Kugelsmoker vorbereiten…Apfelsaft einfüllen, Räucherholz 

Jetzt die Hähnchenunterkeulen auf den Halter aufstecken auf den Grill geben. Den Grill bei ca. 120 Grad einregeln und die Unterkeulen ca. 75 Minuten Garen. Die Räucherchips packt Ihr direkt zu Beginn auf die glühenden Kohlen. Das Fleisch nimmt den Rauchgeschmack zu Beginn des Räucherns an, später deutlich weniger. 

Die fertigen Hähnchenschenkel esst Ihr direkt heiß vom Smoker zusammen mit der Barbecue Sauce.